Saisonabschluss Runde 14

Bern 1

SCHWEIZERMEISTER!!!

Erneut ist die Mannschaft offiziell nach dem letzten Spieltag Schweizer Mannschaftsmeister! Gespielt wurde nicht, da die Gäste von Joker 1 zu wenig Spieler zur Verfügung hatten und das Spiel mit 32:0 gewertet wird. Einen Einfluss hatte dies auf den Ausgang der Meisterschaft sowieso nicht mehr. Bern 1 stand schon als Meister fest und Joker 1 als Absteiger.

Bern 2

Die zweite Mannschaft um Coach Reiner Tunnat musste beim Tabellenzweiten DC Lauterbrunnen antreten. Das Team konnte ganz entspannt im Berner Oberland antreten und lag nach den ersten drei Blöcken noch auf Tuchfühlung. Etwas unerklärlich war dann der Einbruch in den letzten beiden Einzelrunden. Somit ging das Spiel mit 11:21 verloren. Nichstdesttrotz kann Bern 2 auf eine gelungen Saison zurück blicken.

O-Ton Reiner Tunnat: Die Saison im Nachgang betrachtet war massiv erfolgreich. Mit dem unter den schwierigen Begleitumständen erreichten Platz 5, dem Klassenerhalt und 5 Spielern, welche bei Bern 1, teilweise mehrfach, eingesetzt wurden, sind die Saison Ziele zu 100% erreicht worden.

Bern 3

Im letzten Saisonspiel musste zum Mitaufsteiger Top Darts Aigle gereist werden. Vom Team Average her wurde eine der besten Saisonleistungen der Berner gezeigt. Leider waren die Gastgeber an diesem Tag auch außergewöhnlich gut und ließen dem Berner Team kaum eine Chance. Das Spiel endete aus Berner Sicht 3:21. Das Saisonziel viel Spaß zu haben und Erfahrungen zu sammeln wurde auf alle Fälle voll erfüllt!

Bern 4

Als Meister der Liga C Nord verzichtete schon im Vorfeld die Mannschaft um Coach Frans de Vries auf den Aufstieg in die Nationalliga B und ermöglicht so den Torpedos Wimmis den “Upgrade”.

Im letzten Spiel der Saison waren die Chillout Dragons in Bern zu Gast. Die Berner wurden von Beginn an ihrer Favoritenrolle gerecht und ließen den Gästen keine Chance. Mit einem 21:3 Erfolg wurde die super Saison des zum Großteil aus “alten Hasen” bestehenden Teams abgeschlossen.

 

Aus Sicht der Vereinsführung und der einzelnen Coachs der Teams war es eine überaus erfolgreiche Saison in der alle Ziele erreicht wurden.

Einen nicht kleinen Wermutstropfen gibt es dennoch zu beklagen. Jürg Sterchi, langjähriger Spieler und Sekretär hat das letze Spiel für den DC Bern bestritten und wird den Verein verlassen. Der gesamte DC Bern möchte sich bei Jüre für die schöne Zeit bedanken und vor allem für seinen unermüdlichen Einsatz für den Verein. Du wirst an allen Ecken und Enden fehlen!!!

Viel Glück wünschen wir Dir mit Deinem neu gegründeten Verein Steel Darts Team Emmental und freuen uns schon auf ein baldiges Wiedersehen, ob am Board oder an der Bar.